Kennen Sie einen Kavalier der Straße?

Zum Formular

Sich selbst beherrschen und anderen helfen – wer so handelt, ist ein „Kavalier der Straße“.

Kennen Sie einen Kavalier der Straße?

Zum Formular

Die Kavaliersstory

Die Auszeichnung „Kavalier der Straße“ wurde vor mehr als 50 Jahren geschaffen. Damals war das Auto zwar noch ein Luxusgegenstand, aber viel pannenanfälliger. Und außerdem lag die Zahl der Unfälle und Verkehrsopfer erschreckend hoch. Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme waren damals in besonderer Weise gefragt – sind es aber unverändert auch heute noch. Ein Musterbeispiel für spontane Hilfe ist die Geschichte von Walter Weber, der vor mehr als 50 Jahren als erster „Kavalier der Straße“ vom Bundesverkehrsminister ausgezeichnet wurde: ...

Mehr lesen

Die aktuelle auszeichnungen „Kavalier der Straße“

  • 16. November 2018 | Rhein-Zeitung

    Vorbildliche Hilfsbereitschaft rettet Leben

    Warum 21 Frauen und Männer für ihr selbstloses Verhalten im Straßenverkehr ausgezeichnet wurden

    artikel lesen
  • 11. November 2018 | Donaukurier

    Mit offenen Augen durch die Welt gehen und helfen

    Die Arbeitsgemeinschaft deutscher Tageszeitungen würdigt Verdienste um die Verbreitung „ritterlichen Geistes“ im Straßenverkehr. Besonders vorbildliche Verkehrsteilnehmer werden als „Kavalier der Straße“ ausgezeichnet.

    artikel lesen
  • 01. November 2018 | Der neue Tag

    Postboten aus Teich gerettet

    Klaus und Philipp Tretter aus Tirschenreuth werden in Mannheim als „Kavaliere der Straße“ geehrt.

    artikel lesen

Wer wird Kavalier?

Die Auszeichnung „Kavalier der Straße“ wird verliehen für ...

Weiter lesen

Der Weg zur Auszeichnung

Der Vorschlag, jemanden als „Kavalier der Straße“ auszuzeichnen ...

Weiter lesen

Schulprojekt


„Vorfahrt für sicheres Fahren – Jugend übernimmt Verantwortung“

Unter diesem Titel bietet der „Kavalier der Straße“ ein Projekt zur Verkehrserziehung in den Schulen. Es transportiert – per Tageszeitung – die Themen Verkehrssicherheit und partnerschaftliches Verhalten in den Unterricht.

Weiter lesen